Neu im Forum

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
Marty2023
Beiträge: 7
Registriert: 21.11.2023, 19:57

Neu im Forum

Beitrag von Marty2023 »

Hallo, Freunde der Astronomie.

Bin neu hier im Forum. Möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Martin, (knapp vor der "Pensi") bin in Loosdorf, Bezirk Melk zuhause. Für die Astronomie interessiere ich mich schon länger.

Seid ca. 2 Jahren Besitzer eines Mak. 127/1500 auf EQ5. Aufgerüstet mit besserem Zenitspiegel und dem Baader Q-Turret Okularsatz. Anfangs visuell unterwegs, dann mit Handy (1-sekundenbelichtung, "deepskycamera-app"), mit der Hand nachgeführt, nette Fotos gemacht. Dadurch Lust aufs fotografieren bekommen.

Ende 2022 in eine zwo asi662mc investiert, Montierung mit "eqstar pro EQ5" Schrittmotor aufgerüstet, gesteuert mit Synscan pro und Laptop. Noch kein Autoguiding.
Nach vielen Stunden Lernphase mit "Sharpcap", meinem Anspruch nach, halbwegs vernünftige Fotos von Saturn, Jupiter und kleinen planetarischen Nebeln gemacht.

Da ich mich mehr Richtung Deepsky orientieren will, hab ich mir vor kurzem eine Explore scientific deepsky Kamera 16mp, 4/3" Sensor geleistet. Dazu einen 0,5 Reducer, um die Kameras besser mit dem Mak. abzustimmen.

Manko ist, daß sie sich leider nur eingeschränkt mit "Sharpcap" steuern lässt. Jetzt muss ich mich mit einer anderen Aufnahmesoftware, "Explore capture", vertraut machen.

Mein Beobachtungsstandort vom Balkon ist ziemlich bescheiden. Dunkler Himmel=Mangelware. Sicht nur nach Norden, links und rechts höhere Häuser. Meistens nur zirkumpolare Geschichten möglich. Und um ins "Feld" zu fahren ist mein Setup schon grenzwertig schwer. Da muß schon wirklich sehr gutes Wetter sein.

Warte jetzt auf besseres Wetter um die neue Kamera zu testen.
Arbeite mich gerade mit verschiedenen Bildbearbeitungs-programmen ein.

Frage: Hat jemand von euch Erfahrungen, Tipps und Tricks mit der Kamera, bzw. anderer Aufnahmesoftware.

Servus und
CS Martin
Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1483
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Neu im Forum

Beitrag von nonsens2 »

Hallo Martin,

willkommen in der Community. Die Kamera kenne ich leider nicht. Sie hat ähnliche Eckdaten wie meine ASI1600MC (wird nicht mehr produziert). Mit ihr war ich recht zufrieden. Allerdings bin ich dann auf eine moderne Kamera umgestiegen. Ich selbst verwende N.I.N.A. als Aufnahme- und Steuersoftware und Guide mit PHD2 und Leitrohr. Mit dieser Kombo bin ich sehr zufrieden, auch wenn bei den letzten nightly Versionen der Part zu Generieren von Flats nicht läuft. Die Software ist sehr lebendig und wird ständig weiterentwickelt. Besonders wenn man noch nicht damit vertraut ist empfiehlt es sich die stable Version (derzeit 2.3) zu nehmen. Die läuft absolut klaglos. Auf Youtube gibt es sehr gute Tutorials für alle Lebeneslagen, auch für Sharpcap.
Zu Sharpcap kann ich sagen, dass damit auch Langzeitbelichtungen durchführbar sind. Für meine kurzbelichteten Aufnahmen verwende ich eher Firecapture und deswegen sind meine Kenntnisse bei Sharpcap eher rudimentär.
CS aus Wien
Grüße Niki
Marty2023
Beiträge: 7
Registriert: 21.11.2023, 19:57

Re: Neu im Forum

Beitrag von Marty2023 »

Servus Niki,

Hab in N.I.N.A schon Mal "reingeschaut". Hab mir auch schon ein paar YouTube Videos reingezogen. Ziemlich komplex. Eine Sequenzer Software wäre für mich erst der nächste oder übernächste Schritt.

Muss erstmal mit den Einstellungen der Kamera, und dem Aufnehmen von Lights, Flats, Darks etc. zurecht kommen. Das ließe sich mit der "Explore capture" Aufnahme-software bewerkstelligen. Jedoch kann ich damit kein Alignment durchführen.
Da ich mich schon in Sharpcap eingearbeitet habe, werde ich mal versuchen mit den verminderten Einstellmöglichkeiten der Kamera in Sharpcap zurecht zu kommen.

Falls das nicht funktioniert, bleibt mir eh nur über mich in N.I.N.A o.ä. einzuarbeiten.

Mit der Hoffnung auf besseres Wetter
Servus und
CS Martin
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 621
Registriert: 24.08.2013, 17:32
Wohnort: Gloggnitz

Re: Neu im Forum

Beitrag von Niko »

Hallo Martin!

Willkommen hier im Forum!

Wie Niki ja schon die NINA Software erwähnt hat, war NINA auch bei mir die erste Wahl.
Auf den ersten Blick war ich ganz deiner Meinung "zu komplex". Dennoch etwas einfacher als SGP oder APT.
Aber nach einer gewissen learning by doing Phase hab ich es zu lieben gelernt und möchte auch kein anderes Programm verwenden.
Aber auch damit hab ich eins nach dem anderen aktiviert. Zuerst nur die Kamera treiber installiert und einige Sessions so gearbeitet.
Danach die Monti, danach den Mgen dazu installiert. Zur Zeit arbeite ich mich mit dem Mfoc ein.
Nach 2 Jahren Nutzung von Nina arbeite ich immer noch gerne mit dem einfachen Sequenzer gerne, man braucht auch nicht viel mehr, vor allem wenn man mobil unterwegs ist.
NINA hat, wie auch die anderen Programme den Vorteil, dass man kein SternAlignment braucht, da sie alle Plate Solving machen.
Das heisst, sobald du eingenordet bist, kannst du gleich dein Objekt auswählen und Goto. Du brauchst dann nur noch dein Bildfeld drehen, wie du magst und auf Start klicken.

Wie schon erwähnt, gibt es da noch den Sequence Generator Pro (SGP), APT oder Voyager was nach NINA auch ziemlich neu ist.
Einige dieser Programme muss man kaufen, andere sind open source, musst schauen.

Hoffe dir jetzt etwas weitergeholfen zu haben
Schöne Grüsse
Niko
SW 180/2700 Maksutov, Esprit 100/550, Vixen FL55 SS, Lacerta Fotonewton 250/1000, WO RedCat 51, Sigma Art 50mm,
SW AZ EQ6, EQM35, iOptron CEM26, Mgen II, Primalucelab Eagle 4 pro
Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod, Canon EOS Ra, QHY 268M
Marty2023
Beiträge: 7
Registriert: 21.11.2023, 19:57

Re: Neu im Forum

Beitrag von Marty2023 »

Hallo Niko,

Danke für die Infos.

Werde versuchen mich in Nina einzuarbeiten. Auf YouTube gibt es ja einige gute Videos dazu.

Die Kamera habe ich schon verbunden.
Als nächstes versuche ich die Monti mittels ascom und eqmod mit Nina zu verbinden🤔. Dann mal ein paar Testläufe im Wohnzimmer.
Ich hoffe es gibt bald besseres Wetter für ein First Light.

CS
Martin
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 621
Registriert: 24.08.2013, 17:32
Wohnort: Gloggnitz

Re: Neu im Forum

Beitrag von Niko »

Hallo Martin,

Falls dir EQmod nicht zusagt, da gibt es noch das Programm Green swamp server als Steuerung für die Monti. Ist neuer als EQmod und leistet auch gute Arbeit.
Frank Sackenheim hat da auch ein gutes Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=rQN-_VYlg-4

CS
Niko
SW 180/2700 Maksutov, Esprit 100/550, Vixen FL55 SS, Lacerta Fotonewton 250/1000, WO RedCat 51, Sigma Art 50mm,
SW AZ EQ6, EQM35, iOptron CEM26, Mgen II, Primalucelab Eagle 4 pro
Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod, Canon EOS Ra, QHY 268M
Benutzeravatar
DG2BAY
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2023, 08:20
Kontaktdaten:

Re: Neu im Forum

Beitrag von DG2BAY »

Hallo Martin !
Herzlich willkommen hier bei uns. Bist ja in dem "richtigen Haufen" gelandet. Neee, ist schon OK !
Vielleicht noch ein kleiner Tip zur Fotografie. Sollte mal was anstehen in Richtung "neue Kamera" dann lasse dir vorher mal die technische Kurve von dem Sensor zeigen. Ich benutze eine ToupSky und deren Sensor sieht den Bereich 380 - 900 nm. (das wäre oberer Bereich UV bis Infrarot)
Warum man das vorher wissen sollte ? Ganz einfach, damit man nicht auf die Idee kommt sich für einen bestimmten Bereich ein Passfilter zu besorgen und später feststellen muss, dass dieses Spektrum vom Sensor der Kamera gar nicht erfasst wird. So letztens bei einem Kollegen von mir geschehen. Der wollte das Calziumspektrum der Sonne fotografieren, hat für das Filter gutes Geld ausgegeben und musste dann feststellen, dass dieser Bereich vom seinem Sensor nicht "gesehen" wird. Über seine Reaktion muss ich ja jetzt nicht mehr viel sagen.
OK, dann mal in diesem Sinne,
Gruß, Udo
andrea1982
Austronom
Beiträge: 489
Registriert: 22.11.2011, 14:07
Wohnort: 3680 Persenbeug / Bezirk Melk
Kontaktdaten:

Re: Neu im Forum

Beitrag von andrea1982 »

Willkommen hier bei uns.
Cs Andrea
Skywatcher Dobson 203/1200
Sternengucker https://www.facebook.com/groups/255678611194182/
artem
Austronom
Beiträge: 194
Registriert: 25.09.2011, 20:06

Re: Neu im Forum

Beitrag von artem »

Willkommen hier bei uns im Forum und viel Spaß hier im Forum...

CS

Martin
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5412
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Neu im Forum

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Martin!

Willkommen in unserer netten Runde!

Das Wetter lädt gerade richtig ein zum Trockentraining... ;-)

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - celestialphotographer.com
ROSA remote
TBG-Projekt
Marty2023
Beiträge: 7
Registriert: 21.11.2023, 19:57

Re: Neu im Forum

Beitrag von Marty2023 »

Vielen Dank an alle für die nette Begrüßung!

Habe mir in den letzten Tagen einiges an "Erklärvideos" reingezogen. NINA, SGP, ATP, etc.
Hab NINA installiert, meine Kamera und Monti verbunden, und ein wenig damit rumgespielt.
Da ich aber in der nächsten Zeit nicht vorhabe mit Sequenzen zu arbeiten, bleib ich bei meinem ursprünglichen Plan, alles step by step zu machen.
Erstmal versuchen vernünftige Bilder mit der neuen Kamera zu machen.

In "Sharpcap" hab schon etwas Erfahrung sammeln können, bin über ascom mit der Kamera, Montierung, Stellarium und Astap verbunden, und kann genauso platesolven.
Mit diesem Setup werd ich's mal versuchen.

LG aus Loosdorf
CS Martin
Gemini
Austronom
Beiträge: 102
Registriert: 20.12.2014, 15:31
Wohnort: 2002 Füllersdorf
Kontaktdaten:

Re: Neu im Forum

Beitrag von Gemini »

Servus!

Mit dem 0,5x Reducer wirst du nicht viel Freude haben. Ich habe den auch auf meinem Mak ausprobiert, sowohl die 2" als auch die 1.25" Version. Ganz schlimme Verzerrung zum Rand hin, auch bei kleineren Sensoren.

Danach habe ich den 0,63x Reducer probiert, der für die Celestron SC-Teleskope verkauft wird, damit kann man bereits halbwegs brauchbare Bilder am Mak generieren, hat aber auch noch ein wenig Verzerrung an den Rändern - jedoch nicht mehr schlimm.
Ganz wichtig ist es, den Arbeitsabstand des Reducers zum Sensor genau einzuhalten. Der Reducer selbst sollte so nah wie möglich am optischen Ausgang des Teleskops sitzen, also das erste optische Element im Image-Train.

Ich habe keinen Reducer am Markt gefunden, der explizit für Maksutov-Teleskope gerechnet ist - das ist eine echte Marktlücke. Da diese Teleskope aber bereits ein relativ flaches Bildfeld haben, werde ich weitertesten. Als nächstes probiere ich einen 0,67x Reducer, der für korrigierte RC-Teleskope gerechnet ist, mal schauen...

Bei großen Brennweiten sollte die Kamera dann auch relativ große Pixel haben. Mehr dazu:
https://astronomy.tools/calculators/ccd_suitability


Mit meinem Skymax 180 plus 0.63x SC-Reducer konnte ich immerhin dieses Deepsky-Bild von M27 machen - mit Stellarmate und K-Stars als Steuerung (ist aber für meinen Geschmack katastrophal im Bedienungskomfort und Stabilität):

Bild
Marty2023
Beiträge: 7
Registriert: 21.11.2023, 19:57

Re: Neu im Forum

Beitrag von Marty2023 »

Servus!

Ich hab's mal mit einem "billig" 0,5 Reducer GSO 2" von Teleskop Austria versucht.
Arbeitsabstand nicht berücksichtigt (Unwissenheit), und wegen Überwurfmutter SC auf M48, erst in der Okularklemme vom Zenitspiegel eingeschraubt.
Ich stecke noch in den Kinderschuhen in der Astrofotografie, und habe noch keinen so hohen Anspruch. Bin froh dass ich überhaupt etwas zusammen bringe.
Bin dankbar für gute Tipps, damit ich meine Fehler ausmerzen kann.

Vor dem Kauf der Kameras in "astronomy tools" informiert.
Bild
Bild

Mein Setup:
Skywatcher 127/1500 auf EQ5, mit Schrittmotor nachgerüstet, 2" Zenitspiegel, 2" Fadenkreuzokular zum Einnorden. ZWO asi662mc Pixel size 2,9. E.S. Deep Sky CMOS Kamera 16mp Pixel size 3,8.

Bild M97. Zwo asi 662mc, 0,5 reducer, 5sec./gain400, 40 min. Gesamtbelichtung.
Einer der ersten etwas besseren 🙄Versuche.

CS Martin
Gemini
Austronom
Beiträge: 102
Registriert: 20.12.2014, 15:31
Wohnort: 2002 Füllersdorf
Kontaktdaten:

Re: Neu im Forum

Beitrag von Gemini »

Noch etwas, das du dir vielleicht für Deepsky am Mak wünschen wirst ist ein motorisierter Fokusierer.
Da hast du zwei Möglichkeiten: entweder steckst du hinten einen Crayford an den Tubus, was die einfachste Lösung ist, oder du bastelst einen Riemenantrieb - so habe ich das gemacht.
Die einfachere Lösung ist aber gerade bei Verwendung eines Reducers keine ideale, weil du den Crayford zwischen Tubus und Reducer platzieren musst, dadurch handelt man sich Probleme ein, die man davor nicht hatte, wie etwa dass man vielleicht mit Reducer plötzlich den Fokus nicht mehr erreicht, oder/und vor allem massig Probleme mit Tilt im Imagetrain.

Es ist ein ziemlich experimenteller und steiniger Weg mit dem Mak und Reducer in Richtung Deepsky, aber ich habe nicht aufgehört zu experimentieren. Ich wollte schon aufgeben und ihn kürzlich erst verkaufen, aber so richtig hat sich keiner interessiert, also mache ich weiter. ;-)
Gemini
Austronom
Beiträge: 102
Registriert: 20.12.2014, 15:31
Wohnort: 2002 Füllersdorf
Kontaktdaten:

Re: Neu im Forum

Beitrag von Gemini »

Die ASI662 habe ich auch, ich hab die letztens für Jupiter verwendet, ist ganz OK das Ding. Für Deepsky habe ich sie auch einmal probiert, brachte aber kein konstantes Guiding zusammen, da waren Guideskope und Teleskop nicht genau aufeinander abgestimmt.
Die Pixelgröße deiner zweiten Kamera dürfte halbwegs passen bei reduzierter Brennweite.

Ich habe den Tubus gerade für Deepsky voiges Jahr geflockt, also mit Velour ausgekleidet, da gab es doch etwas Reflexionen im Tubus.
franky999
Beiträge: 29
Registriert: 17.02.2019, 10:22

Re: Neu im Forum

Beitrag von franky999 »

hallo Martin,
willkommen im Forum.

Schöne Grüße aus Mauer bei Melk.

Franz
ED APO 72-432,Newton 8 zoll, Canon 77da, HEQ5, MGEN3
Marty2023
Beiträge: 7
Registriert: 21.11.2023, 19:57

Re: Neu im Forum

Beitrag von Marty2023 »

Servus Franz,

Schön dass es einen Hobby-Astronom in der Nähe gibt.
Vielleicht können wir uns mal zum "Gedankenaustausch" treffen.

CS aus Loosdorf
Lg Martin
franky999
Beiträge: 29
Registriert: 17.02.2019, 10:22

Re: Neu im Forum

Beitrag von franky999 »

habe Dir eine PN gesendet, ich hoffe sie kam bei Dir an.
ED APO 72-432,Newton 8 zoll, Canon 77da, HEQ5, MGEN3
Antworten