Servus !

Die Mitglieder können sich hier vorstellen
Antworten
Trotinete
Beiträge: 10
Registriert: 20.07.2021, 10:46
Wohnort: Arad

Servus !

Beitrag von Trotinete »

Ein Servus an Alle !

Möchte mich bei Euch vorstellen: bin der Thomas lebe seit 14 Jahren in Rumänien und werde Mitte/ Ende nächsten Jahres wieder nach Österreich ziehen, genauer gesagt nach Eisenstadt.
Habe vor über 20 Jahren begonnen mit dem „Sternderl-Schaun“ mit einem 8“ Newton-Teleskop, gekauft in Wien 16, wenn ich mich recht erinnere bei einem Spezialisten für Astrofotografie.
Nach kurzer Zeit habe ich dann auf ein Meade LX200 12“ aufgerüstet und von meinem Garten aus den Himmel beobachtet und mich auch ein wenig in Astrofotografie versucht, noch mit Film, da zu dieser Zeit gerade erst die digitalen Kameras aufkamen.

Auf Grund geänderter Lebensumstände konnte ich die letzten 14 Jahre nicht mehr dem Hobby nachgehen. Auch war der Transport und das alleinige Aufstellen des Teleskopes sehr schwierig, habe mich da ein wenig übernommen, durch die Gabelmontierung hatte das gute Ding ja rund 50kg……. Visuell eine Wucht, auch gut wenn man die Möglichkeit hat es fix zu montieren, oder Freunde die beim Transport und aufbauen helfen…..
Ich habe es dann (schweren Herzens) an einen Astroklub weitergegebenen weis es aber somit in guten Händen….

Nun habe ich aber endlich Zeit und möchte wieder beginnen, mit dem Sternderl-Schaun (=alles was es zu sehen gibt) visuell, Astrofotografie bleibt außen vor. Vielleicht später einmal. Muss mich bloß noch entscheiden welches Gerät ich möchte, bin halt ein wenig verwöhnt von 12“ und wenn möglich möchte ich keine großen Abstriche machen…… mal sehen, vielleicht gibt es ja diesbezüglich ein paar Tipps von den Profis hier.

Liebe Grüße an Alle aus Dracula’s Landen
Thomas
Celestron NexStar Evo 9.25
Pentax XCF 10x50, 8x30 UdSSR, 9x21 Olympus, FH60/400
Okular Meade4000 14mmUWA, 8,8mmUWA, 40mm SuperPlössl, Lacerta 38mm WA, Baader Hyperion-Zoom
Filter Meade4000 908N, Meade 4000 911B
Ex: Newton 8” f5, Meade SC LX200 12“
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3583
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Servus !

Beitrag von Josef »

Hallo Thomas!

Willkommen hier!
Du wirst die richtige Entscheidung treffen bezüglich der Öffnung, hatte mal 14", bin jetzt mit den 9" auch glücklich!
Trotinete
Beiträge: 10
Registriert: 20.07.2021, 10:46
Wohnort: Arad

Re: Servus !

Beitrag von Trotinete »

Hallo Josef!

Danke für deine Antwort.
Wenn ich richtig gelesen habe dann verwendest Du einen 9" Refraktor..... sicher ein tolles Teil.
Spiele auch mit dem Gedanken Refraktor..... aber neu und über 6" sprengt finanziell den Rahmen...

LG
Thomas
Celestron NexStar Evo 9.25
Pentax XCF 10x50, 8x30 UdSSR, 9x21 Olympus, FH60/400
Okular Meade4000 14mmUWA, 8,8mmUWA, 40mm SuperPlössl, Lacerta 38mm WA, Baader Hyperion-Zoom
Filter Meade4000 908N, Meade 4000 911B
Ex: Newton 8” f5, Meade SC LX200 12“
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4647
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Servus !

Beitrag von TONI_B »

Willkommen im Forum!

Damals hast du dein Fernrohr wahrscheinlich beim Gerald Rhemann gekauft. Der hatte damals im 16.Bezirk ein Fotogeschäft, wo es auch Fernrohre gab. Dieses Geschäft gibt es nicht mehr. Aber die beste Beratung in Österreich gibt es bei Teleskop-Austria!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Trotinete
Beiträge: 10
Registriert: 20.07.2021, 10:46
Wohnort: Arad

Re: Servus !

Beitrag von Trotinete »

Hallo Toni !

Genau ! Ja, der Herr Rhemann Gerald hat mich mit dem „Virus“ infiziert :lol:
War eine tolle, ehrliche Beratung…….
Habe im Internet vor einiger Zeit auch nach dem Geschäft gesucht, wie du sagst: gibt es leider nicht mehr.
Danke für den Tipp mit Teleskop- Austria.

LG
Thomas
Celestron NexStar Evo 9.25
Pentax XCF 10x50, 8x30 UdSSR, 9x21 Olympus, FH60/400
Okular Meade4000 14mmUWA, 8,8mmUWA, 40mm SuperPlössl, Lacerta 38mm WA, Baader Hyperion-Zoom
Filter Meade4000 908N, Meade 4000 911B
Ex: Newton 8” f5, Meade SC LX200 12“
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4647
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Servus !

Beitrag von TONI_B »

Den Gerald Rhemann gibt es noch - als einen der weltbesten Astrofotografen!

Gleich gefolgt vom Tommy Navratil... 8)

Der kann dich bei Teleskop Austria perfekt beraten.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
MikeP
Beiträge: 14
Registriert: 08.07.2019, 10:10

Re: Servus !

Beitrag von MikeP »

Hallo Thomas!

Ich hab zwei Refraktoren (85 und 132mm) sowie einen 12inch Dobson (Taurus T300). Muss ganz erhrlich sagen dass ich fuer die visuelle Beobachtung fast ausschliesslich den Dobson verwende. Ist schnell aufgebaut und im Einsatz, liefert fuer viele Objekte ein super Bild und ganz ehrlich gesagt macht mir das manuelle 'Sternehuepfen' recht viel spass. Hat aber auch eine 'push to' Vorrichtung bei der man mit der SkySafari app ein bisschen nachhelfen kann. Ein Dobson ist allerdings nicht jedermanns Sache.

Fuer einen 12inch Dobson ist das Taurus sehr leicht (15kg) und verstaut sehr klein und leicht zu transportieren. Ist allerdings meiner Meinung nach ein bisschen weniger stabil und auch teurer als ein 'normaler' 12inch Dob.

Die Hauptsache fuer mich ist, dass er sehr praktisch ist und ich ihn deshalb oft verwende.

LG,
Michael
Trotinete
Beiträge: 10
Registriert: 20.07.2021, 10:46
Wohnort: Arad

Re: Servus !

Beitrag von Trotinete »

Hallo Michael !

Ja, an ein Dobson habe ich auch schon gedacht, geht ja (fast) nichts über eine große Öffnung
und die bekommt man bei einem Dobson so günstig wie nirgendwo.
Das Gewicht ist auf alle Fälle auch ein Thema, wobei der schwerste Teil des Teleskops auch bis zu 25kg haben kann,
nur jenseits der 35-40kg macht es keinen Spaß das Ding oder Teile davon rumzuschleppen.
Deswegen habe ich mein 12“ SC auch weggegeben, wie ich noch vom Garten aus beobachten konnte war es kein Problem das ganze die 20m vom Haus zum Beobachtungsplatz zu schleppen, war auch noch jünger. Aber auf Grund der geänderten Situation war es auf Dauer einfach zu mühsam. Das manuelle Sternehüpfen würde mich nicht stören und wenn man das gesuchte nicht findet gibt es ja auch schon Apps fürs Händy, wenn ich recht informiert bin.
Möchte auf alle Fälle in eine gute Optik investieren, dann Montierung falls es nicht ein Dobson wird und am Ende in die Elektronik, falls notwendig.
Bin mir noch nicht schlüssig was ich anschaffen soll, aber ein Dobson mit großer Öffnung reizt mich auf alle Fälle auch, so zwischen 14 und 18“, in Leichtbauweise (wobei ich nicht weis wie ausgereift/stabil die sind oder ob man die jedesmal nach dem ab-und zusammenbauen frisch justieren muss……) auf der anderen Seite denke ich an einen 6“ Refraktor….. na ja von einem Extrem in das andere :lol:
Das Angebot ist ja in heutiger Zeit so vielfältig das es garnicht so einfach ist sich zu entscheiden, auch weil ich keine Präferenzen habe. Für jemanden der sich hauptsächlich für Planeten interessiert oder nur für Deep Sky oder für Astrofotografie ist es sicher ein wenig einfacher das passende Gerät zu finden. Mich erfreut es einen Planeten zu erkunden genau so wie ferne Galaxien zu erforschen oder Nebel zu beobachten….. also Andromeda im 12“SC war schon eine Wucht, aber auch Jupiter (oder Saturn) den man in einer Größe beobachten konnte die (nach dem 8“ Newton) unglaublich war.

Deswegen muss ich noch ein wenig in mich gehen und Informationen sammeln um die Entscheidung zu erleichtern.

LG
Thomas
Celestron NexStar Evo 9.25
Pentax XCF 10x50, 8x30 UdSSR, 9x21 Olympus, FH60/400
Okular Meade4000 14mmUWA, 8,8mmUWA, 40mm SuperPlössl, Lacerta 38mm WA, Baader Hyperion-Zoom
Filter Meade4000 908N, Meade 4000 911B
Ex: Newton 8” f5, Meade SC LX200 12“
Antworten