Milchstrasse - Frage bez. Mosaik & Vordergrund

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Antworten
Benutzeravatar
Messerfuzi
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2020, 13:47

Milchstrasse - Frage bez. Mosaik & Vordergrund

Beitrag von Messerfuzi »

Hallo erstmal, bin ja komplett neu hier an Board 8)

Meine Frage beläuft sich am Ende des Tages darauf, ob ich mir jetzt, da bald wieder die Milchsaison beginnt, ein Sigma 14 1.8 zulegen soll, oder mir die Mehrarbeit antun soll, aber bei guter Ausführung am Ende Qualitiativ viel mehr rausholen kann...genau hierauf beläuft sich nämlich auch die eigentliche Frage:

Und zwar geht es um mein Nikkor 50 1.8. Damit ist natürlich ohne Frage der Kern der Milchstrasse sehr viel schöner raus zu holen, aber es bedarf eben mit Mosaiktechnik und (noch) Star Adventurer Pro auch sehr viel mehr Aufwand bzw zig Bildern, Überlappung eingerechnet, ein ordentliches Panorama zu schiessen. Ohne Vordergrund ja grundsätzlich ja kein Problem -jedoch bestünden meine Aufnahmen meist mit diesem.

Ist mein geplantes Mosaik plus Vordergrund überhaupt ohne Composing in PS möglich? Also Vorder- und Hintergrund in Photoshop einigermaßen passend zu kombinieren? Ich könnte natürlich jetzt zb 30 Bilder der Milchstrasse fürs Mosaik machen, Cam runter vom SA und vom Vordergrund ein Pano über sagen wir mal 10 Fotos machen. Vorder und Hintergrund getrennt stacken und beide dann ungefähr dem Maßstab entsprechend übereinander legen.

Machbar - natürlich...irgendwie, jedoch hinterfrage ich auch die Sinnhaftigkeit des ganzen, da hier schon in gewissem Maße ein Fantasiefoto entsteht.

Oder sehe ich das und den Aufwand dahinter zu eng und ist es mit zb meinen 50mm gar nicht so wild, bzw ist meine Denkweise zu kompliziert und ich sehe den Wald vor Bäumen nicht? Natürlich könnte ich mir jetzt noch ein 30er 1.8 oder 1.4 zulegen, um das ganze etwas weniger kompiziert zu machen, jedoch käme ich auch hier nicht um Panoramafotos rum. Oder ich beisse in den sauren Apfel und gönne mir einfach das Sigma, bei welchem ich dann natürlich gar keine Nachführung, kein Mosaik und nichts mehr bräuchte...Foto schiessen, fertig. Aber eben wieder mit Qualitätseinbußen und 1500 Euro weniger am Konto :D

Ach viel geschrieben, wenig gesagt - wie macht ihr das, wenn ihr mal nicht tiefer in die Nacht fotografiert?

PS: Das sehr viel günstigere Irix 15 2.4 wäre natürlich eine "Alternative"...ich weiss, aber eben auch um einiges dunkler.
fateish
Beiträge: 49
Registriert: 14.02.2019, 13:38

Re: Milchstrasse - Frage bez. Mosaik & Vordergrund

Beitrag von fateish »

hi,

ich fotografiere die milchstrasse immer mit 24mm am vollformat und mache im anschluss (wenn das zentrum schon unterm horizont ist) dort wo ich stehe fotos vom vordergrund. evt. gehe ich ein paar schritte, aber so behalte ich die umgebung maßstabsgetreu fest.

klar hab ich auch schon mal mit ganz anderen vordergründen "gespielt", meistens sieht man aber ohnehin, das es unnatürlich aussieht.

bez. milchstrassenpanorama habe ich noch keine erfahrung, steht aber fürs frühjahr auf meiner liste :)

lg christoph
Antworten