Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Astromat »

Hallo,

nachdem ich jetzt auch glücklicher Besitzer eines MGEN-3 bin, habe ich die zweite 3.5mm Klinkenbuchse (AUX) entdeckt. Ich frage mich (und Euch) ob es durch eine Konfigurationsoption möglich ist oder evtl. sein wird (versteckter Menüeintrag? zukünfigte Firmware-Version?), diesen zum synchronen Steuern einer zweiten DSLR zu nutzen?

LG und (hoffentlich irgendwann) CS,
Mat aus Wien
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / EQ6-R / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Lacerta 72/432
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4647
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von TONI_B »

Gibt es nicht von Lacerta einen Splitter dafür dass man mehrere Kameras gleichzeitig auslösen kann?

Dieses Ding? https://teleskop-austria.at/LacertaRSRQ ... tokopplern
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Astromat »

Hallo Toni,

ja, danke - den habe ich mir auch angeschaut, aber so eine elegante Lösung erhöht leider auch erneut den Kabelverhau, da ein weiterer Verteiler irgendwo halbwegs sicher (vor Abreissen bei grossen Schwenks oder Flip) untergebracht werden muss. Ich arbeite jetzt schon mit einem passiven Splitter (hoffnungsvoll entkoppelt mit Schottky-Dioden, die in den Steckern hineingelötet sind), aber normalen, kommerziellen Kabeln., , die jeweils gesteckt werden wollen und durchaus mal nach 2h Kontakt verlieren (weil doch irgendwo ein Zug war) ... die Zuverlässigkeit von Klinkenbuchsen ist eben nicht ideal. Ich hab bereits verschiedene Buchsen/Stecker probiert - am Besten halten bei mir die schweren Metallausführungen, die aber dann wieder an Kamera, Splitter und MGEN ordentlich ziehen...

Ich schätze beim MGEN die Unabhängigkeit vom PC, da ich wohnortbedingt 100% mobil sein muss und dann noch ein "Trumm" zum Versorgen habe. Nachdem ich jedesmal nach einer Stunde Anfahrt eine vollständigen Aufbau "von Null" machen kann, ist jede zusätzliche Steckverbindung ein zusätzliches potentielles Problem in der Nacht (ja, ich mache mit Klettbändern eine einfache Kabelzusammen/führung ...).

Wenn ich dagegen einfach die beiden DSLRs direkt am MGEN anschließen könnte, wäre diese erweiterte Flexibilität eine willkommene Vereinfachung zur Betriebssicherheit (wenn man "nur" zwei Kameras schalten will - sonst sofort den LacertaRSRQ nehmen) . Das wäre evtl. bereits "einfach" mit einen Firmware-Update realisierbar., da der AUX-Port offenbar bereits HW_mäßig beschaltet ist (hoffentlich auch mit Open-Collector/Open-Drain-Möglichkeit).

Gehe davon aus, dass das also nicht derzeit (versteckt") bereits realisiert ist und möchte das einfach mal als Input/Idee für zukünftige Firmmware-Versionen vorschlagen (falls etwa Tommy das liest...).

CS,
Mat
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / EQ6-R / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Lacerta 72/432
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4647
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von TONI_B »

Du kannst ja das, was du jetzt mit den Kabel gemacht hast, in ein kleines Kunststoffgehäuse einbauen, wo du die Kabeln direkt einführst und eine entsprechende Zugentlastung einbaust.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Astromat »

Ist klar! Wäre halt' nur ein cooles Add-On-Feature vom MGEN-3 für DSLR-Fans, das evtl. relativ leicht in einer der nächsten FW-Versionen realisiert werden könnte...

LG,
Mat
Zuletzt geändert von Astromat am 25.01.2021, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / EQ6-R / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Lacerta 72/432
Benutzeravatar
Schlimperdibix
Beiträge: 70
Registriert: 27.08.2013, 17:02
Wohnort: 2164
Kontaktdaten:

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Schlimperdibix »

Hi,

hab mir für meine 2 DSLR's ne Lösung gebastelt. Hab 2 lange Aux 2,5mm zusammen mit einen 3,5mm gelötet. schaut ca so aus.
2,5 2,5
| |
-----
|
3,5

Ist zwar nicht ganz sauber, Funktioniert so weit gut. Das einzige, da die 2 Kameras direkt zusammen gehängt sin, müssen beide eingeschaltet sein, wenn man einsteckt, weil bei einer ausgeschalteten Kamera der Port auf Masse gelegt ist, was für die 2te "auslösen" bedeutet.
Mit dem Kabel könnte man theoretisch mittels Magic Latern eine Kammer über die andere steuern. Hab ich aber noch nicht gebraucht.

LG
Martin
PS.: Wer Fehler findet, darf sie behalten :D
NEQ6, Star Adventurer, NoN 8" f/5, Tamron 70-200 2.8 G2, Canon 80D, 600Da, 600DaM
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 416
Registriert: 24.08.2013, 17:32
Wohnort: Gloggnitz

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Niko »

Hallo Mat,

Ich hab zwar nur einen Mgen2, aber ich schätze der Mgen3 hat auch eine 3,5mm Klinkenbuchse verbaut.
Hab mir Kurzerhand diesen Klinkensplitter bei Amazon geordert. Somit geht das Auslösen von Zwei Dslr`s mit einem Mgen.
Hatte das Setup erst letztes Jahr im Einsatz.
Die Erfahrungen und Ergebnisse kannst du in meinem verlinktem Thread nachlesen.
Der einzige Nachteil ist, bei eingschalteter Dslr nicht das Auslösekabel einstecken, sonst kommt es zu einem ungewolltem Foto.
Vorteile: Die Bias und Darks kann man dann auch gleichzeitig machen :lol:

LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Astromat »

Liebe Astrokollegen,

vielen Dank für die netten und informativen Tipps!

Das war von mir wohl etwas missverständlich: Ich belichte mit meinem Dual-Setup und dem MGEN-2 schon eine Weile mit einem ähnlichen Kabel-Splitter (mit den genannten "Problemchen"), der "sogar" eine Dioden-Entkopplung hat (die ich mühsam in die Buchsen eingelötet habe). Und ja, ich mache auch die Darks damit gleich "doppelt" ;-)

Aber die Sache ist immer etwas mühsam und ich schaue in der Nacht immer wieder misstrauisch, ob eh beide auslösen (manchmal gibt etwa eine Klinke nach unbemerktem Zug später in der Nacht nach ... auch hängt das ganze Kabelgewerkel beim MGEN standardmäßig nach unten ohne Zugentlastung...). Am Ende der Session bei den Darks lasse ich den MGEN auch weiterlaufen und nehme die Canons von den Teleskopen -- die sitzen dann am Boden auf einer Matte und machen brav die Darks, während ich alles wieder abbaue -- dort kommt es dann auch ab und zu vor, dass sich doch eine der 5 Steckverbindungen löst und z.B. nur eine Kamera Darks gemacht hat...

Ja, wsl könnte ich das noch optimieren und auf die zusätzlichen Steckverbindungen verzichten (also ein Y-Kabel bauen -- die 6D und 60D/550D haben ja verschiedene Anschlüsse, bisher kommen nach dem Splitter also noch die beiden Anschlußkabel), besser zugentlasten usw. ... aber jetzt mit der Entdeckung der zweiten (AUX) Klinke beim MGEN-3 kam (nachdem ich in der Schule auch Microcontroller unterrichten darf) die Idee, ob man nicht diese einfach software-mäßig als zusätzlichen Ausgang zum Auslösen einer zweiten DSLR (synchron) direkt nutzen könnte (oder bereits kann, nur nicht dokumentiert) ... dann braucht man keinen Splitter und keine Entkopplung...

LG,
Mat
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / EQ6-R / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Lacerta 72/432
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5872
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von tommy_nawratil »

hallo,

ich habe da mal nachgefragt :mrgreen:
der AUX Port am Mgen3 ist nur bedingt für DSLR tauglich, da er nur einen output hat, dafür hat aber auch einen Input.
Ist nämlich als zukünftiger Kommunikationsport gedacht.
Der DSLR Ausgang hat 2 outputs wie es sich gehört (focus, shutter). Wenn man nur ein Signal gibt, also shutter -
kann es sein dass die Kamera doch nicht richtig auslöst.
Da es aber sicher funktionierende Lösungen gibt (splitter), wollen wir da keine halbe Lösung veranstalten.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 101
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Mgen3 - AUX-Port für Auslösen einer 2. Kamera?

Beitrag von Astromat »

Danke, Tommy, für's Nachhaken -- das klärt es ... wenn der Port bidirektional gedacht und beschaltet ist, ist es nachvollziehbar, dass diese Verwendung des neuen AUX-Ports nicht leicht geht. War ja nur eine Idee.

LG,
Mat
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / EQ6-R / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Lacerta 72/432
Antworten