Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Post Reply
RiedlRud
Austronom
Posts: 1085
Joined: 16.09.2016, 09:30

Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

Post by RiedlRud »

Liebe Astrokollegen!
Über Weihnachten habe ich endlich den Umbau meines C11 abschliessen können. Habe eine Belüftung eingebaut und eine Hauptspiegelfixierung gemacht. Die ersten Probeaufnahmen sind in der Zwischenzeit vielversprechend verlaufen. Ich kann jetzt von Ost nach West durchfotografieren und habe immer scharfe Sterne. Bis dato habe ich die besten 2 Stunden im Zenit nicht brauchen können, weil immer der Spiegel in irgendeine Richtung nicht viel, aber doch zuviel weggekippt ist.
Nachstehend ein paar Bilder mit dem C11 nach dem Umbau:

NGC 2683 - Der Reducer war noch nicht richtig kollimiert - Schöne Galaxie im Krebs
Image

IC 239 eine kleine Galaxie mit Draufsicht - Größe ca. 4 min
Image

NGC 3226/7 auch ARP 94 eine sehr interessante Galaxiengruppe - nähere Infos auf Astrobin
Image

NGC 4319 und Makarian 205 Eine kleine Galaxie (2,8x2,1 min) wo ein Quasar auf der rechten Seite durchscheint
Image

Hoffe dieser erste Teil gefällt euch, ein paar andere kommen noch!

Wünsche euch alle noch ein gutes neues Jahr und viele klare Nächte!
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

User avatar
Josef
Austronom
Posts: 3429
Joined: 03.01.2008, 18:23
Location: Saxen
Contact:

Re: Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

Post by Josef »

Hallo Rudi,

da warst Du aber mächtig produktiv über die Feiertage!
Feine Deep Sky Bilder im wahrsten Sinn!
Gleichfalls noch ein gutes Neues und uns viele schöne Nächte.

RiedlRud
Austronom
Posts: 1085
Joined: 16.09.2016, 09:30

Re: Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

Post by RiedlRud »

Hallo Josef!
Danke für die Rückmeldung!
Leider habe ich auch einige nicht so produktive Aktionen geliefert.
Zuerst habe ich den kleinen Lacerta fast umgebracht. Habe ihn auf die EQ8 anstelle des ED 120 montiert. Zum ausbalancieren die Schrauben gelockert, dann noch zwischendurch telefoniert und danach das Teleskop geschwenkt - und schwups war der kleine Lacerta davon. Ist mit dem Auszug in den Boden gekracht, hinten war die kleine Nikon drauf. Der ausgefahrene Auszug war der Puffer, nichts kaputt, aber alles locker, verstellt, etc. Bin gerade am reparieren.
2 Tage später montiere ich wieder den ED 120 auf einer justierbaren Doppelschiene. Lockere die Schrauben zum verschieben und auf einmal bewegt sich das ganze Packet - C11 mit SW 120 und Doppelbefestigung in der Justageschiene - schlägt gegen die Endsicherungsschraube und fährt durch - wieder auf den Boden. Aufprall mit dem C11 auf der Rückseite. Unglaubliches Glück - nur ein Kugellager im Auszug vom ED 120 beschädigt sonst geht alles!!!!

Dafür später bei einer Aufnahme die die ganze Nacht durchgelaufen ist den Motorfokus vom SW 120 an der Knicksäule abrasiert!!

Fürn Jahresanfang reichts schon schön langsam!
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

AstroVis
Austronom
Posts: 1022
Joined: 15.11.2013, 16:31

Re: Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

Post by AstroVis »

Hallo Rudi,

hört sich wirklich schlimm an, wäre mir auch fast einmal passiert. Das war dann genau der Grund für die Entwicklung einer verschiebbaren Doppelbefestigung mit Zahnstange und Zahnrad mit der ich dann auch schweres Gerät sicher hin- und herschieben konnte.

http://www.astrovis.at/cs08022015.php

LG Horst
Horst Ziegler
HAZ_Consulting
Unternehmensberatung, Software und Services

RiedlRud
Austronom
Posts: 1085
Joined: 16.09.2016, 09:30

Re: Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

Post by RiedlRud »

Hallo Horst!
Danke für deine Rückmeldung.
Wenn du dich erinnerst, dann habe ich deine Doppelbefestigung gekauft. Genau diese ist nun aus der Halterung gefallen.
Ich habe durch das C11 mit Reducer, Kamera und dem SW 120ED und noch Sucher, Mgen-Leitrohr etc. so viel Gewicht auf der EQ 8, dass durch das plötzliche seitliche Verschieben sich die Achse des Zahnrades so verbogen hat dass es aus der Führung der Zahnstange herausgekommen ist und dadurch das ganze Paket rausgefallen ist. Dadurch das das C11 wesentlich schwerer ist als der SW 120 ED und daher auf einer Seite viel Verschiebespielraum war, gab es genügend "Anlauf" dass die Achse diesem Druck nicht standhalten konnte.
Ich stand zwar daneben, aber so eben mal ca. 40 Kg aufzufangen dazu hat es nicht mehr gereicht.
Die Doppelbefestigung müßte so umgbaut werden, dass die Zahnradwelle beidseitig ein Lager hat und dann nicht mehr verbogen werden könnte. Abscheren wird sie nicht, aber verbogen werden kann sie wenn die Kraft groß genug ist.

Ich werde in Zukunft die Schrauben fester anziehen und darauf aufpassen, dass ich das Ausbalancieren nur bei horizontaler Stellung der Montierung machen werde. Wenn sich so ein Paket einmal Richtung Boden bewegt kann das niemand mehr aufhalten.
Ich hatte eigentlich rießiges Glück, dass ich quasi einen Boden auf Polsterhölzern habe, der schwingend gelagert ist und daher nachgibt. Bei einem Betonboden wäre nur mehr Schrott übriggeblieben!!
Dies war auch das Glück beim kleinen Lacerta. So bin ich mit einem blauen Auge davongekommen.

LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

AstroVis
Austronom
Posts: 1022
Joined: 15.11.2013, 16:31

Re: Ausbeute über Weihnachten Teil 1 mit C11

Post by AstroVis »

Hallo Rudi,

sorry, das hatte ich tatsächlich schon verdrängt. Wie die Zeit vergeht.
Bei mir war das Gewicht ja nur ca. 25kg. Das hat die Zahnstange gut verkraftet. Ich habe den Montierungskopf allerdings auch nie verdreht sondern im waagerechten Zustand nur die beiden Schrauben oben an der Befestigung leicht gelockert und dann unten mit einem langen Imbusschlüssel das Paket nach rechts oder Links verschoben und darauf geachtet, dass eine Seite nicht zu schwer wurde.

Bei Deinem Teleskop-Gewicht und war die Belastungsgrenze wohl überschritten. Ich bin froh, dass es bei Dir trotzdem gut ausgegangen ist.

LG Horst
Horst Ziegler
HAZ_Consulting
Unternehmensberatung, Software und Services

Post Reply