Teleskop innen schwärzen

inkl. Reparatur, Upgrade...
Antworten
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

Hi Freunde.
Was nehmt ihr für den Newton innen zum schwärzen.
Bei meinem 130ps steht der silberne Oaz weit rein und ein paar schrauben hätte ich auch gefunden.
Möchte nichts teures im Astroshop kaufen.
Hätte beim googeln bei Amazon oder Obi diverse Schultafellacke oder Autolack Spraydosen schwarz matt gefunden.
Worauf muss ich achten bzw. habt ihr Produktempfehlungen ?
Danke.
Mfg Riegi
Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von DeeJayD »

Hi Riegi,

Nimmst am besten sowas https://teleskop-austria.at/Velour5m#m

oder sowas https://teleskop-austria.at/LacertaBlack#m

Schultafellack oder Mattschwarzer Autolack reflektiert mehr als Velours oder der Speziallack. Mit Pech machst es damit schlimmer als besser.

Wenn es dir aber nur um die Schrauben und den OAZ geht dann eher den Lack, für den Tubus Velours.

Lg
Danny
~Skywatcher 130PDS
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450Da
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

Hallo.
Danke, naja dann komme ich nicht drum herum im Astronomiegeschäft zu bestellen.
Ist leider die Farbe teurer und nicht lagernd. Mal schauen wie lange die Lieferzeit ist.
Mfg riegi
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3581
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von Josef »

Hallo Riegi,

das Warten zahl sich aber aus, baue mir gerade wieder einen großen Refraktor und bin zufrieden mit dem Ergebnis!

Bild

Bild
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

Hi Josef.

Habe schon eine Mail an Teleskop Austria geschrieben mit Frage der Lieferzeit.
Aber holla , das Foto wirkt gewaltig groß. Wieviel Zoll und Brennweite bekommt der Refraktor ?
Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von DeeJayD »

Genau so muss das aussehen Pechschwarz von innen 8) :mrgreen:

Ich würde auf 8-10 Zoll tippen.

Ist das Lackiert oder Velours?

Lg
Danny
~Skywatcher 130PDS
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450Da
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3581
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von Josef »

Hallo!

Ist lackiert mit Astro Farbe!
Bild

Ist für das Ding hier!

Bild
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

https://www.astroshop.de/?q=Lack

Noctutec , habt ihr schon mal von dennen gehört oder getestet.
Sind vom Preis ok und lieferbar.

Rau oder glatt Lack ?
Mfg Markus
Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von DeeJayD »

Ich finde nicht das das Billiger ist. 19,90 für 100ml gegen 24,90 für 250ml
~Skywatcher 130PDS
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450Da
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

Teurer als Lacerta Black ,das stimmt schon aber billiger als ts 37€ 150ml + 10€ Versand.
Das wäre aber lieferbar und ich brauche im Prinzip nur eine kleine Dose.
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5171
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Riegi!

Bei meinem Newton hatte sich nach einigen Jahren das Velours gelöst. Das Teleskop ist immer in der Sternwarte, wo es auch heiß wird, und irgendwann hat der Kleber nicht mehr gehalten.

Ich habe dann den Tubus ganz nass mit schwarzem Lack gestrichen, feine Sägespäne reingestreut, und den Tubus hin und her gerollt, damit sie sich schön verteilen. Trocknen lassen, ordentlich ausbürsten. Dann noch mal schwarz ausmalen. Ergibt eine raue, pechschwarze Oberfläche.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt
Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von DeeJayD »

Hallo Markus,

Diese Methode hört sich auch recht interessant an weil ich meinen Tubus auch schwärzen wollte (Mit Velours war der bisherige plan).

Was bringt die Raue Oberfläche eigentlich im Gegensatz zu einer Glatten?
Wie fein oder grob sollte die Sägespäne sein?
Ist mit "ganz Nass" einfach ne dicke Schicht Farbe gemeint?
Ist für meinen 6" Newton gedacht reicht da 250ml Farbe oder sollte ich gleich 500ml ordern?

Lg
Danny
~Skywatcher 130PDS
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450Da
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5171
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Danny!

Hab gerade den damals benutzten Lack gesucht. Ist eine 750 ml Dose, ich schätze, sie ist noch halb voll. Der Deckel geht nicht mehr auf, deshalb geschätzt. :roll: Bei mir war ein 10" f/4 Newton zu streichen, gespart wurde nicht.
Genau, mit "nass" war ein relativ dicker Anstrich gemeint, damit die Späne schön haften. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich den Tubus in zwei oder drei Segmente unterteilt und habe eins nach dem anderen gestrichen und bestreut.

DIe Sägespäne waren das, was eine gängige Handkreissäge bzw. Stichsäge übrig lassen - keine groben Späne, aber auch kein Sägemehl.

Meine Idee war, dass ich mir nicht so viel "ultraschwarze" Farbe kaufen wollte, weil teuer. Und bei vielen anderen "schwarz" glänzt es dann doch wieder im Tubus. Daher dachte ich mir, mach eine raue Oberfläche, damit das Licht da drinnen so stark gestreut wird, dass höchstwahrscheinlich nicht davon in den OAZ geraten kann. Kann eine Schnapsidee sein, aber jedenfalls ist es im Tubus zappenduster.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt
Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von DeeJayD »

Hallo Markus,

Danke für die Info 8)

Wenn ich das richtig verstehe hast du keine Antireflexfarbe sondern normalen Mattschwarzen Lack benutzt?

Da ich Antireflexfarbe so wie Josef wahrscheinlich nehmen werde brauch ich die Raue Oberfläche nicht denke ich, da die wie auf seinen Bildern zu sehen auch so Pechschwarz ist.

Da sollten dann beim 6" Tubus auch 250ml von dem Lacerta Black reichen.

Lg
Danny
~Skywatcher 130PDS
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450Da
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5171
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von markusblauensteiner »

Hallo Danny,

Schultafellack wars bei mir.
Der Tubus bei Josef sieht perfekt aus!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

Hallo.

Ich habe mich auch schon entschieden.
Da leider im Moment die Lacerta Black nicht verfügbar ist, habe ich mir die Noctutec SL-94 Fabe bestellt.
Gibts bei Noctutec direkt sebst oder Händler wie Astroshop.de usw.

lg riegi
riegi
Austronom
Beiträge: 365
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von riegi »

Hi.
Nochmal eine Frage bitte.
Gibt es irgendwas im Tubus was mach nicht schwärzen sollte, womit nachteile entstehen können bzw. der Lack absplittert ?
Das man die Spiegel nicht schwarz lackiert ist mir klar ;)
Aber wie sieht es mit dem OAZ Rohr,dem Fanspiegelhalter inklusive den 3 Streben die die Spikes erzeugen usw. ?

Sonst wird geschwärzt das sich die Balken biegen :) :lol: :lol: :lol:

mfg Riegi
Benutzeravatar
DeeJayD
Austronom
Beiträge: 178
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: Teleskop innen schwärzen

Beitrag von DeeJayD »

Ich denke mal die Laufflächen vom OAZ Rohr das hineinragt da wo halt die Rollen/Zahnräder langlaufen sollte man nicht Schwärzen da kann lack abblättern ansonsten fällt mir nichts ein was du nicht schwärzen kannst. Du kannst auch deinen Fangspiegel seitlich Schwärzen.

Lg
Danny
~Skywatcher 130PDS
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~EOS 650Da ; EOS 6D ; EOS 450Da
~ZWO ASI 120MM Mini ; ZWO ASI 120MCS
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 4 4GB mit Stellarmate (Kstars/INDI)
Antworten